Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich
Das Orchester:
Wir spenden für unsere Kollegen ...
„Wir Orchestermusiker vermissen das gemeinsame Musizieren und unser Publikum sehr, aber eine Sache können wir doch in dieser Lage gemeinschaftlich organisieren: Wir können denen helfen, deren Lage noch schlechter ist als unsere eigene: Den freischaffenden Musikern, denen vielleicht auf Monate hinaus alle Verdienstmöglichkeiten fehlen. Das Orchester der Deutschen Oper Berlin hat entschieden, in einer ersten Aktion spontan 12.000 € an den Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung zu spenden. Wir hoffen, dass wir dadurch noch mehr Menschen und Organisationen inspirieren, sich unserem Vorbild anzuschließen und für unsere Kolleg*innen zu spenden.“

Lesen Sie weiter

Konzerte

Spielplan
Lieblingsstücke ... mit der Camerata Deutsche Oper Berlin
Mit der „Symphonett“ von Allan Stephenson (*1949) möchten wir Ihnen eine Kammermusik-Rarität ans Herz legen. Es spielen Jochen Hoffmann, Juan Pechuan Ramirez, Chloé Payot, Pierre Azzuro, Lionel Speciale, Paul-Gregor Straka, Holger Simon, Friederike Roth, Matthias Höfele.

Video

Alle Lieblingsstücke

Ein Konzertfilm mit Musiker*innen des Orchesters
Männer, Mythen, Märchen
Die Werke von Schumann („Auf dem Rheine“, „Belsazar“), Szymanowski („Mythen“) und Telemann („Zwölf heroische Märsche“) berühren unterschiedliche Themen und Motive, die alle in Wagners DER RING DES NIBELUNGEN von zentraler Bedeutung sind. Den Abschluss des Programms bildet eine direkte Hommage an Wagner: Eine „Rheingold-Phantasmagorie“ des Arrangeurs Douglas Brown für Kammerensemble und Sprecher, in der Briefe Wagners mit Passagen aus dem RHEINGOLD verwoben werden.

Video

Zur Vorstellung

Demnächst als DVD im Handel
Zemlinsky: DER ZWERG
Aufzeichnung der Produktion aus dem März 2019; mit David Butt Philip, Mick Morris Mehnert, Elena Tsallagova, Emiliy Magee, Philipp Jekal u. a; am Pult Donald Runnicles.

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Als CD jetzt neu im Handel
Glanert: OCEANE
Aufzeichnung der Uraufführungsproduktion aus dem Mai 2019; mit Maria Bengtsson, Nikolai Schukoff, Christoph Pohl und Doris Soffel; am Pult Donald Runnicles

Lesen Sie weiter

Zur Vorstellung

Das Orchester sucht

Konzertmeister, 2. Violine, Solo-Kontrabass, Kontrabass, Klarinette u. a.

Zu den Stellenangeboten
Die Orchesterakademie

Junge Musiker*innen haben die Möglichkeit, in unserem Orchester wichtige Teile des Repertoires kennenzulernen und den Alltag eines Profis zu erleben.

Lesen Sie weiter
Zur Geschichte

Hier wirkten zunächst Furtwängler und Walter, es folgten Sinopoli, Mehta, Thielemann und Runnicles. Das Orchester gilt als erste Adresse in der internationalen Opernwelt.

Zur Geschichte des Orchesters
1:1 Concerts ... Mit Abstand! Das kleinste Konzertformat.
1 Musiker*in, 1 Zuhörer*in, 2 Meter Abstand – die 1:1 CONCERTS trotzen der Corona-Krise, schaffen künstlerische Kraftorte und erspielen Spendenbeiträge für die solidarische Unterstützung in Not geratener Musiker*innen.
Lesen Sie weiter
Seit 2009 unser Generalmusikdirektor
Donald Runnicles

Lesen Sie weiter

Die Musikerinnen und Musiker sind gemeinsam das
Orchester der Deutschen Oper Berlin

Lesen Sie weiter

Sinfoniekonzerte
Große Dirigenten wie Bruno Walter und Lorin Maazel prägten das Orchester der Deutschen Oper Berlin nicht nur im Graben, sondern auch auf dem Konzertpodium. Mit Gipfelwerken der romantischen Sinfonik, mit Gala-Abenden, Kinderkonzerten und Konzerten unserer BigBand zeigen Donald Runnicles und die Musiker*innen ihre stilistische Vielseitigkeit.

Die Sinfoniekonzerte

Kammermusikalisches
Die Atmosphäre der Tischlereikonzerte ist einmalig: intim, werkstattartig und feierlich zugleich. Inspiriert von Premieren oder Wiederaufnahmen des Opernspielplans haben diese stets die ganz persönliche Note, die „Herzenswerke“ der Interpreten auf das Programm zu setzen. Im Mittelpunkt der Liederabende im Foyer stehen unsere Ensemblesolist*innen. In Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie kombinieren die Programme Liedkunst und Lyrik.

Kammerkonzerte

Liederabende

Jazzkonzerte
Swing und Funk, originell und virtuos interpretiert – dafür stehen die BigBand der Deutschen Oper Berlin und ihre Gäste. Jazz-Standards von Count Basie, Duke Ellington, Sammy Nestico, Cole Porter, Thad Jones, Jerome Kern, Irving Berlin, Frank Sinatra und Peter Herbolzheimer tönen durchs Opernhaus: „Take the ‚A‘ Train“ statt Puccini, „Night and Day“ statt Verdi, heißt es an diesen Abenden. Die Konzerte sind Publikumsmagnete und Garanten für gute Laune!

Die Jazzkonzerte