Willkommen

ab 4. Dezember 2022

Auch in der Saison 2022/23 wieder im Spielplan: Die Schneekönigin

Kay ist weg. Von einem Moment zum anderen hat er sich verändert, ist fies und verletzend – seine beste Freundin Gerda macht sich auf den Weg und kann ihn letztlich aus dem Eispalast der Schneekönigin befreien. Andersens bekanntes Märchen verwandelt sich in ein Roadmovie mit viel Witz und Tempo mit Musik von Samuel Penderbayne.
über: Die Schneekönigin
Karten kaufen

Wir machen Oper!

Unsere Türen stehen weit offen für Kinder, Jugendliche und Familien unterschiedlichster Erfahrungen und Hintergründe. Wir laden euch herzlich dazu ein, die emotionale Kraft des Musiktheaters und der Oper mit uns zu erleben. Wir laden ein in ein Opernhaus, das euer Haus ist und ermutigen euch dazu, mit uns Oper neu zu denken und zu gestalten – so dass sie für eure Lebensentwürfe relevant ist. Eure Evi Nakou, Leitung Junge Deutsche Oper
weiterlesen
VORSTELLUNGEN
Zum Spielplan Junge Deutsche Oper
20. Juni 2022: Schulkonzert 11.00 Uhr / Familienkonzert 18.00 Uhr

„The Young Person’s Guide to the Orchestra“

... ist das Orchester-Kennenlern-Stück schlechthin. Für dieses gut 20-minütige Werk, in dem in einer Reihe von Variationen für die verschiedenen Orchestergruppen die ganze Klang- und Ausdruckspalette des Orchesters aufgefächert wird, griff Britten auf einen „Ohrwurm“ Henry Purcells zurück. Für den Dirigenten Dominic Limburg gehört es zu den Aufgaben eines jeden Orchesters, auch Formate für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Unterstützt werden Limburg und die Musiker*innen durch Malte Arkona, dem es ein Herzensanliegen ist, so humorvoll und unkonventionell wie kenntnisreich Kindern und Jugendlichen Klassik zu vermitteln.
Zum Konzert
Karten kaufen
Ein Probenbesuch im Malsaal
LES VÊPRES SICILIENNES, ab 20. März 2022

Ein Probenbesuch im Malsaal

Normalerweise haben hier nur Künstler*innen Zugang, Chefdramaturg Jörg Königsdorf nimmt Sie mit in den Malsaal, wo gerade Sopranistin Hulkar Sabirova und Pianistin Elda Laro die vielleicht berühmteste Arie aus Verdis Grand opéra proben: den Bolero der Hélène „Merci, jeunes amies“. Diese Arie schildert einen kurzen Hoffnungs- und Freudenmoment in einer von Krieg und Terror geprägten Welt, denn Herzogin Hélène hat in den Aufständen ihren Bruder verloren.
LES VÊPRES SICILIENNES, ab 20. März 2022

Ein Besuch mit Leistungskursen und Abiturklassen

Zahlreiche Werke des Opernrepertoires schildern eindringlich, welche Konsequenzen despotische Gewalt für das Leben einzelner Menschen hat, welche dramatischen Folgen Krieg und die Zerstörung für Gemeinschaften bedeuten: Auch Verdis Meisterwerk für Paris. Ist der historische Kern dieser Grand opéra der Aufstand der sizilianischen Bevölkerung gegen ihre französischen Besatzer, konnten Verdis Zeitgenossen darin einen direkten Appell für die Freiheit der algerischen Bevölkerung der französischen Kolonialmacht gegenüber erkennen. Olivier Py verlängert die Zeitspanne der Aggression noch einmal bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts.
Zur Vorstellung
LES VÊPRES SICILIENNES, ab 20. März 2022

Ein Italiener in Paris

Verdi ist das Genie der italienischen Oper, als er nach Paris kommt. Die Entstehung von LES VEPRES SICILIENNES jedoch wird zum Kleinkrieg zwischen ihm und seinem stolzen Librettisten. Die Oper ist ein Meisterwerk. In seinem Essay beleuchtet Chefdramaturg Jörg Königsdorf den Konflikt zwischen dem größten Komponisten seiner Zeit, Giuseppe Verdi, und dem für seine Grand opéras gefeierten Librettisten Eugene Scribe, der mit seinen Werken, die er u. a. für Giacomo Meyerbeer schuf, Paris eroberte.
weiterlesen
Uraufführung am 3. März 2023

Chez Company: Karaoper

Wie wäre es, wenn wir die Welt verändern könnten? Eine Zukunft mit Spaß, mit sauberen Meeren und glasklar blauem Himmel, eine Welt, in der Gerechtigkeit herrscht, in der wir doch noch reisen und mit anderen aus anderen Ländern zusammen sein können …? In der eigens erfundenen KARAOPER wollen wir mit Kindern zusammen träumen.
über: Karaoper
Karten kaufen
27., 30. Juni; 3., 7. Juli 2022

Offenbach: Les Contes d'Hoffmann

Dirigent: Emmanuel Villaume; Regie: Laurent Pelly; Mit Robert Watson, Heather Engebretson, Erwin Schrott, Jana Kurucová, Andrew Dickinson, Gina Perregrino, Burkhard Ulrich, Tobias Kehrer u.a.; Dauer: 3:50 | Zwei Pausen | empfohlen ab 15 Jahren
Besetzungen, Infos und Tickets
Karten kaufen

Themen

TUSCH – Theater und Schule

Für was brennst Du und was bist Du bereit, dafür in Kauf zu nehmen? Die Schüler*innen unserer TUSCH-Partnerschule Peter-Ustinov-Schule in Charlottenburg stellten nicht nur sich selbst diese Fragen, sondern auch Mitarbeiter*innen der Deutschen Oper Berlin. In einer Projektwoche im Januar 2021 entwickelten sie daraus ein eigenes künstlerisches Projekt unter der Leitung der Theaterpädagogin Elly Jarvis und der Videokünstlerin Kalma. Die Ergebnisse dieser digitalen Projektwoche zeigten sie beim TUSCH-Festival im März.
www.tusch-berlin.de

TUKI – Theater und Kita

Normalerweise gehen die Regisseurin Franziska Seeberg und die Theaterpädagogin Lisa Schwabe wöchentlich in unsere TUKI-Partnerkita Kastanienallee Westend, und erforschen dort mit den Kindern Musik, Theater und den Alltagsraum Kita. In diesen besonderen Zeiten findet die Arbeit vor allem auf Distanz statt – und im Wohnzimmer der Familien! Die TUKI-Künstler*innen haben sich zahlreiche Spielanregungen, Videos und Theaterexperimente ausgedacht, die zum Ausprobieren einladen.
www.tuki-berlin.de

Partner für Pädagog*innen

Welche Vermittlungsformate benötigen Sie in Ihrem Unterricht? Wie können Sie Musiktheater als ästhetische und pädagogische Gestaltungsprinzipien in den Schulalltag integrieren? Und wie können wir in Zeiten von Homeschooling, geteilten Klassen und geschlossenen Theatern künstlerische Begegnungen initiieren und Musiktheater in die Schule bringen? Wir entwickeln ein maßgeschneidertes Programm für Sie und Ihre Klasse.
Schreiben Sie uns eine Mail!
Alle Trailer und Features in einer Playlist!

Kennt Ihr die Junge Deutsche Oper auf Youtube

Hinter die Kulissen schauen, Zaungast bei Proben sein, den Weg von der Konzeption bis zur Premiere erleben: Im neuen Youtube-Kanal der Jungen Deutschen Oper und des Kinderchores der Deutschen Oper Berlin lässt es sich herrlich durch zahlreiche Trailer und Dokumentationen von Projekten der letzten Jahre stöbern. Viel Spaß!
Hier geht es zu Youtube!
Unser Schul- und Familienkonzert am 20. Juni 2022

The Young Person’s Guide to the Orchestra

Mit diesem Projekt des Orchesters der Deutschen Oper Berlin und der Jungen Deutschen Oper setzen wir den Britten-Werkzyklus fort. Begleitend zum Konzert findet eine Instrumentenausstellung zum Ausprobieren im Foyer statt.
Alles zum Konzert
Neue Termine im Frühjahr und Frühsommer

Mobiles Musiktheater ... Expedition Tirili

Für das „Mobile Musiktheater“ reisen wir mit leichtem Gepäck, ohne aufwändiges Bühnenbild, denn wir spielen vor Ort, in den Kitas. Kinder sind ein tolles Publikum: offen, neugierig, begeistert. Sie vermissen weder Vorhang noch Orchestergraben und haben keine feste Vorstellung davon, wie ein Publikum sich verhalten soll.
Lesen Sie weiter

Die unendliche Geschichte

Das Paradox von Kindheit ist, dass sie fortdauert, auch wenn sie schon vorbei ist. Deshalb haben Erwachsene zur Kindheit meist einen emotionalen Bezug, der unterschiedlich stark reflektiert wird. Vielleicht umso stärker, wenn sie Kinder in ihrer Kindheit begleiten, als Eltern, Großeltern, Lehrer*innen oder Erzieher* innen.
Lesen Sie weiter
Die Tuba
Digitale Instrumentenvorstellung

Die Tuba

Emilio Potratz vom Jungen Chor erfährt in diesem Tuba-Talk mit Vikentios Gionanidis viel Überraschendes zu Blech, Banda und Bass-Tuba: Mund-Modulationen, Zirkular-Atmung oder Klang-Spektren (sanft-romantisch bis machtvoll-gefährlich) – und wer hätte gedacht, dass die Tuba eine echte Berlinerin ist?
Schaut das Video

Orchestermusik im Klassenraum

Eine Oper ohne Orchester? Undenkbar! Die Musiker*innen aus dem Orchester der Deutschen Oper Berlin verschwinden zwar während der Aufführungen meist im Orchestergraben, treten aber ansonsten sehr gerne in Kontakt mit ihrem Publikum. Schüler*innen können Proben besuchen und mit Musiker*innen ins Gespräch kommen, bei Veranstaltungen wie Konzertwerkstätten oder Musiktheatertagen auch in intensiveren Austausch.
Lesen Sie weiter

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter