Willkommen

Verehrtes Publikum!

Verehrtes Publikum!

Oper und Theater schenken nicht nur kostbare Stunden, in denen man die Alltagssorgen vergessen kann, sondern sind auch Auseinandersetzungen mit der Sinnhaftigkeit unseres Lebens, der Zerbrechlichkeit unserer Vorstellung von Glück und unseren Sehnsüchten nach einer besseren Welt. Die Neuproduktionen, die wir Ihnen in dieser Spielzeit anbieten, zeigen das in größter Vielfalt. Bachs MATTHÄUS-PASSION, Beethovens FIDELIO und Verdis SIMON BOCCANEGRA sind jedes auf ihre Art Bekenntniswerke. Und ebenso wie Richard Strauss’ ARABELLA vor fast hundert Jahren die Frage stellte, wie man in einer Welt leben sollte, die ihren moralischen Halt verloren hat, stellt sich heute der Komponist Giorgio Battistelli in ILTEOREMA DI PASOLINI der Frage, wie gesellschaftliche Veränderung möglich ist. Gutes Musiktheater muss Fragen stellen. Die Antworten aber muss jeder für sich selbst finden, denn in jedem von uns löst das Erlebnis eines Opernabends andere Empfindungen und Gedanken aus. – Wir freuen uns auf Sie, Ihr Dietmar Schwarz
weiterlesen
Vorstellungen
Zum Spielplan
Sinfoniekonzert: Beethoven und Zemlinsky
9. Dezember 2022

Sinfoniekonzert: Beethoven und Zemlinsky

Zemlinskys Sinfonie auf Gedichte von Rabindranath Tagore ist neben Mahlers „Lied von der Erde“ eines der zentralen Werke für Sologesang und Orchester. Sir Donald Runnicles koppelt sie mit Beethovens lichter Zweiter Sinfonie. Solisten sind Flurina Stucki und Thomas Lehman.
Zum Konzert
Karten kaufen
Nabucco
26. November; 1., 6. Dezember 2022

Nabucco

Keith Warners Inszenierung von Verdis erster Erfolgsoper betont den Grundgedanken der Versöhnung, mit dem das Werk schließt: Unter dem weise gewordenen König Nabucco dürfen das Schriftvolk der Hebräer und das Kriegervolk der Babylonier auf eine friedliche Zukunft hoffen … Dirigent: Carlo Montanaro; Regie: Keith Warner; Mit Amartuvshin Enkhbat, Patrick Cook, Byung Gil Kim, Saioa Hernández / Anna Smirnova, Karis Tucker u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Les Contes d'Hoffmann
16., 19., 25., 29. Dezember 2022

Les Contes d'Hoffmann

Mit seiner Oper setzte Offenbach der Hoffmann-Begeisterung ein bleibendes Denkmal. Als Protagonist seiner eigenen Geschichten verfolgt der Dichter die Auswüchse seiner Fantasie zwischen Alkohol und Liebesschmerz, singenden Puppen und Schauervisionen. In Laurent Pellys Inszenierung vereinen sich magische Bühneneffekte mit nuancierter Personenregie … Dirigent: Markus Stenz / Dominic Limburg; Regie: Laurent Pelly; Mit Robert Watson / Oreste Cosimo, Kathryn Lewek, Byung Gil Kim, Stephanie Lauricella u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Don Quichotte
4., 7., 10., 21. Dezember 2022

Don Quichotte

Der »Ritter von der traurigen Gestalt« ist eine der berühmtesten Figuren der Weltliteratur. Doch nirgends darf der Mann aus La Mancha so melancholisch träumen wie bei Massenet. Jakop Ahlboms Inszenierung stellt die Traumwelt des Titelhelden der harten Realität gegenüber und schafft mit verblüffenden Tricks immer wieder magische Theatermoment … Dirigent: Daniel Carter; Regie: Jakop Ahlbom; Mit Patrick Guetti, Misha Kiria, Maire Therese Carmack u. a.
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Die Zauberflöte
11., 28. Dezember 2022; 1. Januar; 2., 11. Februar; 4. März; 15., 21. April; 27. Mai 2023

Die Zauberflöte

In der Mischung aus Wiener Volkstheater, Freimaurermysterium und Märchen ist diese Oper die wohl meistgespielte im deutschen Sprachraum und in der farbenfroh-bildstarken Inszenierung von Günter Krämer ein Favorit unseres Publikums …
Zu den Vorstellungen
Karten kaufen
Adventskalender 2022
1. bis 24. Dezember 2022

Adventskalender 2022

Unser schon traditioneller Adventskalender heißt Sie bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Die neuen Ensemblemitglieder freuen sich darauf, Ihnen die Tage bis Heiligabend mit persönlich gestalteten musikalischen Programmen zu verkürzen, bei denen Sie neben weihnachtlichen Klassikern auch absolute Raritäten, vielleicht noch nie Gehörtes zu Ohren bekommen. Kommen Sie doch einfach vorbei und erleben Sie unsere Künstler*innen aus nächster Nähe ... Besuchen Sie unsere Konzerte von Montag bis Freitag, jeweils von 17.00 bis ca. 17.25 Uhr, im Rangfoyer rechts. Eintritt frei.
weiterlesen
Sim Sala Oper
LES CONTES D'HOFFMANN – ab 16. Dez. 2022

Sim Sala Oper

Mensch, Maschine, Puppe? Magisch steigt Olympia auf, in Laurent Pellys Inszenierung von LES CONTES D’HOFFMANN ... Oper bringt Gestalten, Figuren und Ideen auf die Bühne, die alles Rationale weit hinter sich lassen. Was fasziniert uns daran so? Dramaturg Sebastian Hanusa über die fabelhafte Zaubermaschine Oper.
weiterlesen
Les Contes d'Hoffmann
„Der Ring des Nibelungen“ als DVD- oder Blu-ray-Box
ab 11. November 2022 im Handel

„Der Ring des Nibelungen“ als DVD- oder Blu-ray-Box

Sir Donald Runnicles und Stefan Herheim haben sich der Aufgabe gestellt, die Gedankenwelt von Wagners Tetralogie ins 21. Jahrhundert zu übersetzen. Getreu Schillers Diktum, der Mensch sei nur dort ganz Mensch, wo er spiele, entwickelt Herheim den Beginn der Tetralogie aus dem Akt des Spielens. Durch den spielerischen Vollzug des Mythos findet die Gesellschaft zu sich selbst und ihren Werten, die freilich nur solange gültig sind, wie das Spiel dauert, und deshalb immer wieder neu gefunden werden müssen. Es singen und spielen u. a. Elisabeth Teige, Iain Paterson, Brandon Jovanovich, Nina Stemme, Clay Hilley, Albert Pesendorfer.
Bestellen Sie bei Naxos
Ausstellung in den Foyers bis Juli 2023

Tatjana Doll: Check in

Die Berliner Künstlerin Tatjana Doll hat für ihre Ausstellung „Check In“ eine imposante Reihe von 40 großen bis sehr großformatigen Bildern, betitelt als „Dummy_Akku-Akku“, ausgewählt. Alle Bilder zeigen die mystischen Steinfiguren der Osterinseln, Moai genannt, als machtvolle künstlerische Selbstdarstellungen des Menschen. Tatjana Dolls Kunstwerke entstanden zwischen 2014 und 2022. Im Blog spricht sie mit Jörg Königsdorf über die Dummy-Akku-Akku und ihre Ausstellung in den Foyers.
weiterlesen

Unsere Video-Empfehlungen

Korngold: Das Wunder der Heliane, ab 2. März 2023
Video - 02:11 min

Korngold: Das Wunder der Heliane, ab 2. ...

Korngold: Das Wunder der Heliane, ab 2. März 2023
Zandonai: Francesca da Rimini, ab 19. Mai 2023
Video - 02:28 min

Zandonai: Francesca da Rimini, ab 19. Mai ...

Zandonai: Francesca da Rimini, ab 19. Mai 2023
Langgaard: Antikrist, ab 10. Februar 2023
Video - 02:21 min

Langgaard: Antikrist, ab 10. Februar 2023 ...

Langgaard: Antikrist, ab 10. Februar 2023
Glanert: Oceane, ab 6. Januar 2023
Video - 02:10 min

Glanert: Oceane, ab 6. Januar 2023

Glanert: Oceane, ab 6. Januar 2023

Themen

Barbara Scherler zum Gedenken
Ein Nachruf von Curt A. Roesler

Barbara Scherler zum Gedenken

Viele Opernfreunde mögen ihre ersten Eindrücke von ihr erhalten haben. Barbara Scherler, schlank und hochgewachsen, schien zeitweise auf Hosenrollen festgelegt: Cherubino, Octavian, Komponist / ARIADNE AUF NAXOS oder Gymnasiast / LULU – und davor Hänsel. Doch Hosenrollen waren nicht alles für sie. Ganz besonders wohl fühlte sie sich als Rossinis Aschenputtel und als Dorabella / COSÌ FAN TUTTE. Später kamen Mütter-Rollen hinzu. Im Laufe ihrer Karriere hat sie weit über 60 Partien an der Bismarckstraße gesungen. Alle, die sie gekannt haben und mit ihr zusammengearbeitet haben, werden sie nicht vergessen.
weiterlesen
Geschlossene Gesellschaft
FIDELIO, ab 25. November 2022

Geschlossene Gesellschaft

David Hermann beleuchtet mit FIDELIO das Thema Gefangenschaft – und stellt die Frage nach dem Preis der Freiheit … Beethoven und seine Librettisten beweisen ein sehr feines Gespür für die gesellschaftlichen Strukturen des Gefängnisses, mit ihren eigenen Regeln, Abhängigkeitsverhältnissen, Hierarchien und Machtgefällen. David Hermann interessiert, was dieses System mit den Menschen macht, die sich ihm aus unterschiedlichen Gründen anschließen, sei es aus Zwang als Insassen oder aus vermeintlich freiem Willen als Wärter und Angestellte.
David Hermann im Blog
Fidelio
Ohne Beethoven kein Wagner
FIDELIO, ab 25. November 2022

Ohne Beethoven kein Wagner

»Ich weigere mich, Grenzen zwischen symphonischer Musik und Musiktheater zu akzeptieren. Jedes Orchester, jedes Musikstück singt - egal ob ein Sänger beteiligt ist oder nicht. Die Musik atmet, das Publikum atmet mit uns, und ich versuche immer, das Orchester zum Singen zu bringen. In seiner Neunten Symphonie öffnete Beethoven die symphonische Musik für menschliche Stimmen, eine epochale Entscheidung. FIDELIO ist ebenso bahnbrechend. Es ist die Geschichte einer Befreiung, die wir immer wieder erzählen müssen, solange Menschen in Gefangenschaft leben. Nicht nur in seiner Musik, sondern auch inhaltlich ist Beethoven aktueller denn je.«
Donald Runnicles im Blog
Fidelio
Sieben Fragen an ... Ingela Brimberg
FIDELIO, ab 25. November 2022

Sieben Fragen an ... Ingela Brimberg

Die Sopranistin Ingela Brimberg singt in FIDELIO eine Heldin, wie sie in der Opernwelt beinahe einzigartig ist: selbstbestimmt, mutig, frei
Lesen Sie im Blog
Fidelio
Traumorte
PETER PAN, Premiere am 7. Dezember 2022

Traumorte

Schülerinnen und Schüler der Kinder Ballett Kompanie Berlin erarbeiten PETER PAN als Ballett. Wir fragten: Was sind Deine Träume fürs Erwachsensein? Protokolliert hat Carla von Braha, die den Captain Hook spielt
Lesen Sie im Blog
Peter Pan
Hinter der Bühne ... Johannes Schütz
FIDELIO, ab 25. November 2022

Hinter der Bühne ... Johannes Schütz

Johannes Schütz bedeckt die Bühne für FIDELIO mit Lehm. Das Bühnenbild ist eine Reflexion über das System Gefangenschaft
Lesen Sie im Blog
Fidelio
Die ganze Welt der Klassik: Die neue ClassicCard App!

Die ganze Welt der Klassik: Die neue ClassicCard App!

Du bist unter 30? Dann spare bis zu 90% mit der ClassicCard! Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft, deren Jahresgebühr sich nach dem Alter der Person (min. 14 Jahre/14 €, max. 29 Jahre/29 €) richtet. Mit der ClassicCard-App haben die Nutzer*innen den gesamten Berliner Klassik-Spielplan kompakt im Überblick und können auch Tickets für Freund*innen und Familie gleich mitbuchen und das beim Konzerthaus Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin, dem Staatsballett Berlin, den Berliner Philharmoniker sowie den Institutionen der Rundfunk Orchester und Chöre Berlin.
Hier geht's zur ClassicCard

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.