Jordan  Shanahan

Jordan Shanahan

In den letzten Jahren konnte sich der hawaiianische Bariton Jordan Shanahan besonders mit seinen charismatischen Interpretationen der dramatischen Rollen international einen Namen machen. Er wird häufig als Fliegender Holländer, Rigoletto, sowie als Jochanaan, Scarpia, Telramund oder Don Carlo di Vargas engagiert.

Jüngste Engagements fühten ihn unter anderem als Don Carlo di Vargas / LA FORZA DEL DESTINO an die Oper Graz, als Alberich / DAS RHEINGOLD, SIEGFRIED und GÖTTERDÄMMERUNG sowie Telramund / LOHENGRIN an die Deutsche Oper Berlin, als Rodrigo / DON CARLOS ans Aalto Theater in Essen. Es folgten auch seine Hausdebüts als Donner / DAS RHEINGOLD am Opernhaus Zürich und als Jochanaan / SALOME an Covent Garden in London.

Jordan Shanahan gab bereits 2002 sein professionelles Opern-Debüt als Silvio / PAGLIACCI beim Natchez Opera Festival in den USA. Seitdem hat er weit mehr als 70 Hauptrollen an bedeutenden internationalen Häusern und Festivals gesungen; darunter sind auch Auftritte an der Metropolitan Opera, der Lyric Opera Chicago, der Bayerischen Staatsoper in München. Jordan Shanahans Repertoire ist weit gefächert und umfasst Rollen wie Rossinis und Mozarts Figaro, Belcanto-Repertoire wie Donizettis Belcore / L'ELISIR D'AMORE oder Enrico / LUCIA DI LAMMERMOOR, aber auch Tschaikowskijs Eugen Onegin und Yeletsky / PIQUE DAME. Neben dem Standardrepertoire konnte sich Jordan Shanahan auch bereits einen Namen für zeitgenössisches Repertoire machen und mit Rollen wie Joseph de Rocher / DEAD MAN WALKING, Robert Oppenheimer / DR. ATOMIC, The Protector / WRITTEN ON SKIN und Il Uomo / SENZA SANGUE haben ihm viele der wichtigsten Komponisten unserer Zeit ihr Vertrauen eingebracht.

Im Sommer 2019 konnte Jordan Shanahan zuletzt sein Debüt bei den Bregenzer Festspielen in der Titelpartie als RIGOLETTO und auch als Monterone in Philipp Stölzls mehrfach ausgezeichneten Neuinszenierung feiern und ist auch im Sommer 2021 wieder dabei.

Darüber hinaus war er zuletzt als Escamillo / CARMEN, Pizarro / FIDELIO, SENZA SANGUE unter Peter Eötvös mit den Brüsseler Philharmonikern, Posa in einer Neuproduktion von Verdis DON CARLO in Essen, für die Titelpartie in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER an der Rheinoper in Düsseldorf, Don Carlo di Vargas / LA FORZA DEL DESTINO in Frankfurt und verschiedene Gala-Konzerte z. B. im KKL in Luzern engagiert.

Auf der Konzertbühne hat Jordan Shanahan bereits ebenso Erfolge im breit gefächerten Repertoire gefeiert; sei es für Kantaten Johann Sebastian Bachs, über Händels MESSIAH bis hin zu Verdis REQUIEM in der Carnegie Hall, im Palast der Künste in Budapest, im Concertgebouw in Amsterdam und bei anderen großen Orchestern in ganz Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Als Teenager hatte Jordan in Honolulu erste Erfolge bei lokal produzierten Musicals und wurde im Alter von 17 Jahren Solo-Posaunist der Hawaii Youth Symphony. An der Universität von Hawaii in Manoa studierte er Posaune und Komposition, bevor er sich dann ganz auf den Gesang konzentrierte. 1998 zog er nach Philadelphia und erhielt ein Vollstipendium als Sänger an der Temple University. Später wurde er eingeladen, sich dem Opernstudio in Amsterdam und dann dem Ryan Center an der Lyric Opera in Chicago anzuschließen.

Jordan Shanahan lebt heute in der Schweiz und tritt regelmäßig in Europa, Nordamerika, Asien und natürlich auch in seiner Heimat auf Hawaii auf.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Ludwig van Beethoven: Fidelio
Video – 02:38 min

Ludwig van Beethoven: Fidelio

Fidelio – Ein Teaser
Video – 00:36 min

Fidelio – Ein Teaser

Rued Langgaard: Antikrist
Video – 02:21 min

Rued Langgaard: Antikrist

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.