Johannes Petersen

Johannes Petersen

Johannes Petersen* (Vorspieler, Violoncello), geboren in Güstrow, erhielt achtjährig ersten Cellounterricht. Dem Besuch der Spezialschule für Musik, Berlin, folgte ein Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« bei Prof. Josef Schwab. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Solocellist im Großen Rundfunkorchester Berlin (gleichzeitig Mitglied des Aulin-Quartetts), absolvierte er 1990 ein Zusatzstudium bei Prof. Wolfgang Boettcher an der HdK Berlin.

Seit 1990 gehört er zum Orchester der Deutschen Oper Berlin, seit 1993 als Vorspieler. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Kammermusikwettbewerbe. Auch bei den Bayreuther Festspielen wirkte er mehrfach mit. Seit 1996 ist er überdies Mitglied des renommierten Kammerorchesters »Carl Philipp Emanuel Bach«. Verschiedene Aufnahmen liegen vor, zahlreiche Konzerte führten ihn durchs In- und Ausland.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Marie-Ève Signeyrole und Keyvan Chemirani: Negar
Video – 01:24 min

Marie-Ève Signeyrole und Keyvan Chemirani: Negar

Vier Cellisten spielen Humperdinck
Video – 03:45 min

Lieblingsstücke ... mit vier Violoncelli

Vier Cellisten spielen Wagner
Video – 08:15 min

Lieblingsstücke ... mit den vier Cellisten

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.