Jean-Jacques Delmotte

Jean-Jacques Delmotte

Nach seinem Studium der Architektur und Mode begann Jean-Jacques Delmotte seine Karriere als Kostümbildner für Theater sowie für zeitgenössischen Tanz in Frankreich. Seit seiner ersten Zusammenarbeit mit Laurent Pelly im Jahr 2000 hat er für beinahe alle seiner Produktionen die Kostüme kreiert: darunter LA BELLE HELENE am Théâtre du Chatelet, MANON am The Royal Opera House Covent Garden in London, der Metropolitan Opera New York und dem Teatro alla Scala in Mailand, LA TRAVIATA, CENDRILLON und CANDIDE an der Santa Fe Opera, DON QUICHOTTE und LE COQ D’OR am La Monnaie in Brüssel, L'ENFANT ET LES SORTILEGES im Rahmen des Glyndebourne Festivals, am Teatro alla Scala und für Saito Kinin Matsumoto in Japan, DREIGROSCHENOPER an der Comédie Française in Paris, L’AMOURE DES TROIS ORANGES und L’ETOILE an De Nationale Opera in Amsterdam, I PURITANI an der Opéra national de Paris, LE ROI CAROTTE und VIVA LA MAMMA! an der Opéra de Lyon sowie IL BARBIERE DI SIVIGLIA am Théâtre des Champs Elysées Paris. Zu seinen lünftigen Arbeiten gehören Laurent Pellys Inszenierung von FALSTAFF am Teatro Real Madrid und Offenbachs BARBE BLEUE in Lyon.

Jean-Jacques Delmotte arbeitete darüber hinaus mit weiteren Regisseuren und schuf die Kostüme zu BENVENUTO CELLINI und DIE ZAUBERFLÖTE in Nürnberg und Bordeaux, zu LES INDES GALANTES am Théâtre du Capitole Toulouse, zu IDOMENEO an der Opéra national du Rhin sowie zu Molieres LE MISANTHROPE in Paris. Zu Beginn der Saison 2018/2019 entwarf er die Kostüme zu JENUFA in Dijon.

Spielplan

In Produktionen wie

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.