Dominic  Limburg

Dominic Limburg

Der Schweizer Dirigent Dominic Limburg ist seit Sommer 2021 an der Deutschen Oper Berlin als Kapellmeister engagiert. Er dirigiert dort in der aktuellen Spielzeit Vorstellungen u. a. von RIGOLETTO, CARMEN, IL BARBIERE DI SIVIGLIA, DIE ZAUBERFLÖTE und assistiert u. a. bei FIDELIO und ARABELLA dem Generalmusikdirektor Sir Donald Runnicles.

Von 2016 bis 2021 war Limburg zunächst als zweiter Kapellmeister, ab 2020 als erster Kapellmeister am Badischen Staatstheater Karlsruhe tätig. In dieser Zeit leitete er ein breites Repertoire vom Barock bis zur Moderne in allen Sparten, darunter die Neuproduktionen SCHWANENSEE, EIN SOMMERNACHTSTRAUM, DIE LUSTIGEN NIBELUNGEN und Vorstellungen von HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN, ANNA BOLENA, DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN, LA CLEMENZA DI TITO, das Auftragswerk WAHNFRIED von Avner Dorman sowie zahlreiche weitere Opern, Ballettvorstellungen und Jugendkonzerte. Pandemiebedingt mussten die Neuproduktionen DIE LUSTIGE WITWE und IL BARBIERE DI SIVIGLIA sowie Dirigate der Wiederaufnahmen von WOZZECK und AIDA abgesagt werden. Limburg bleibt seinem ehemaligen Stammhaus auch weiterhin als Gast verbunden, dirigierte in der vergangenen Spielzeit den Ballettabend PER ASPERA AD ASTRA, und wird im April 2023 für den Ballettabend MARIA STUART (Choreografie: Bridget Breiner, Musik von Benjamin Britten und Sir James Loy MacMillan) sowie für WOZZECK ans Pult der Badischen Staatskapelle zurückkehren.

Seit 2015 ist Dominic Limburg Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats und wird dort in der Künstlerliste „Maestros von Morgen“ aufgeführt. Gastdirigate führten ihn u. a. zum Beethoven Orchester Bonn, zur Neubrandenburger Philharmonie, zum Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim sowie zur Kammerphilharmonie Graubünden und ans Staatstheater Meiningen.

Limburg musiziert regelmäßig mit Jugendorchestern, war mehrere Jahre Assistent und Gastdirigent des Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen, zu Gast beim LJO Schleswig-Holstein, Assistent bei der Jungen Deutschen Philharmonie und Gast des OER in São Paulo. Im Herbst 2022 war er als Gast des Schweizerischen Jugendsinfonieorchesters auf Tournee durch die Schweiz. Er ist auch Chefdirigent der Zürcher Kammerphilharmonie.

Geboren in Zürich, absolvierte Limburg nach prägenden Jahren bei den Zürcher Sängerknaben an der dortigen Hochschule der Künste (ZhdK) zunächst ein Klavier- und Gesangsstudium, bevor er seinen Master mit Auszeichnung in der Dirigierklasse von Prof. Schlaefli erlangte. Meisterkurse u. a. bei Bernard Haitink, Esa-Pekka Salonen, David Zinman, sowie die langjährige Zusammenarbeit als Assistent von Justin Brown in Karlsruhe gaben prägende Impulse.

Spielplan

In Produktionen wie

Videos

Giuseppe Verdi: Rigoletto (2022)
Video – 02:37 min

Giuseppe Verdi: Rigoletto (2022)

Engelbert Humperdinck: Hänsel und Gretel
Video – 02:36 min

Engelbert Humperdinck: Hänsel und Gretel

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.