Herzlich willkommen zur Spielzeit 22/23!

Verehrtes Publikum!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz einfach bei Ihnen bedanken. Hinter uns liegen zwei wechselvolle Jahre, in denen immer wieder in Frage stand, ob und wie wir unser Haus für Sie öffnen dürfen.

Sie haben uns in dieser Zeit die Treue gehalten und Ihre Begeisterung, die wir bei den Aufführungen erleben durften, hat uns darin bestärkt, dass das Erleben von Kultur in so einer Zeit vielleicht noch wichtiger ist als sonst. Denn Oper und Theater schenken nicht nur kostbare Stunden, in denen man die Alltagssorgen vergessen kann, sondern sind auch Auseinandersetzungen mit der Sinnhaftigkeit unseres Lebens, der Zerbrechlichkeit unserer Vorstellung von Glück und unseren Sehnsüchten nach einer besseren Welt. Die Neuproduktionen, die wir Ihnen in dieser Spielzeit anbieten, zeigen das in größter Vielfalt. Bachs MATTHÄUS-PASSION, Beethovens FIDELIO und Verdis SIMON BOCCANEGRA sind jedes auf ihre Art Bekenntniswerke. Und ebenso wie Richard Strauss’ ARABELLA vor fast hundert Jahren die Frage stellte, wie man in einer Welt leben sollte, die ihren moralischen Halt verloren hat, stellt sich heute der Komponist Giorgio Battistelli in ILTEOREMA DI PASOLINI der Frage, wie gesellschaftliche Veränderung möglich ist.

Gutes Musiktheater muss Fragen stellen. Die Antworten aber muss jeder für sich selbst finden, denn in jedem von uns löst das Erlebnis eines Opernabends andere Empfindungen und Gedanken aus. Die Bilder, die uns durch die Spielzeit begleiten, versuchen das abzubilden.

Mehr darüber, was wir für Sie vorbereitet haben, finden Sie hier auf unserer Website und in der gedruckten Vorschau.

Ich freue mich auf Sie, Ihr Dietmar Schwarz

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.