Willkommen

Dies ist Ihr persönlicher Bereich des Projekts „Meine Oper“. Hier aktualisieren Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Profileinstellungen, Ihr Passwort und/oder melden Sie sich ab.

Ihre Anwendungen im Administrations-/Redaktionsbereich

Circle 2020

Die exklusive Circle 2020-Mitgliedschaft des Förderkreises für die Neu-Inszenierung des RING DES NIEBELUNGEN an der Deutschen Oper Berlin

  • Circle 2020

    Die Deutsche Oper Berlin wird 2020 ihren neuen RING DES NIBELUNGEN präsentieren. Mit Stefan Herheim hat sie einen der erfolgreichsten Opern-Regisseure für diese herausfordernde Arbeit
    finden können.

    Wir wollen als Förderkreis der Deutschen Oper Berlin e. V. die drei vor uns liegenden Jahre nutzen, um die Neuinszenierung der Tetralogie finanziell zu unterstützen. Es ist bekanntlich ganz in Wagners Sinn und Tradition, sich neben der Kunst auch um deren Finanzierung zu kümmern. Selbstkritisch bemerkte er einst: „Ich bin ein großer Verschwender; aber wahrlich, es kommt etwas dabei heraus.“ Damit hat er recht und deshalb wollen auch wir sicherstellen, dass etwas Besonderes dabei herauskommt, wenn im Sommer 2020 DAS RHEINGOLD und die folgenden Abende bis 2021 Premiere haben werden.

     

     

    „Wagners RING zu inszenieren, ist für einen Regisseur vielleicht die größte Aufgabe überhaupt, weil sie ihm ein philosophisch-ästhetisches Bekenntnis zur Welt abfordert.“ [Stefan Herheim]

     

    Gerne wollen wir die Zeit des Entstehens in einem Kreis von Wagner- und RING-Fans und -Bewunderern begleiten. Als Botschafter des neuen RINGS 2020 verstehen sich die Mitglieder des Circle 2020, den der Förderkreis der Deutschen Oper Berlin hierfür gegründet hat [ € 2020,– p. a. für 3 Jahre ].

    Die Circle-Mitglieder erleben exklusiv und vorab, wie sich die Arbeit an einem derart umfassenden Werk gestaltet. Sie werden in der ausschließlich für den Circle gestalteten Veranstaltungs-Reihe vorab informiert zu Besetzung, Bühnenbild und Kostüm, treffen Sängerinnen und Sänger und kommen ins Gespräch mit dem Intendanten, dem Generalmusikdirektor, dem Regisseur und dem Dramaturgen. Natürlich besuchen sie ausgewählte Proben und sitzen bevorzugt in den Premieren des ersten RING-Zyklus’.

    Helfen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft im Circle 2020 oder durch Ihre Spenden bei der großen Aufgabe, den RING 2020 finanziell zu unterstützen. Lassen Sie uns ganz im Sinne Richard Wagners „Neues schaffen“ und die Forderung des großen Genies auch heute noch erfüllen: „Die Welt ist mir schuldig, was ich brauche.“

    Gehen Sie mit uns auf die Reise und werden Sie Mitglied im Circle 2020,
    Ihr André Schmitz

  • Anmeldeformular

  • Bühnendinner 2017: RING-Gala-Dinner

    Abschied und Neubeginn – RING-Gala-Dinner im legendären Zeittunnel

    Es kann keinen passenderen Ort geben, um  sich vom Jahrhundert-Ring in der Deutung von Götz Friedrich zu verabschieden und sich gedanklich auf den neuen RING des Götz-Friedrich Schülers,  Stefan Herheim, einzustimmen, als den legendären Zeittunnel. Daher hat der Förderkreis der Deutschen Oper Berlin sein Gala-Dinner in diesem einmaligen Bühnenbild mit 150 Gästen gefeiert. Zu RHEINGOLD- und GÖTTERDÄMMERUNGS-Klägen wurde aber nicht nur gespeist, sondern vor allem der neue RING für 2020 vorbereitet – und der Aufruf des Regisseurs Herheim aus seiner Video-Grußbotschaft ernst genommen: „Kinder schafft Neues“.

    So sind bei der Auktion einiger RING-Requisiten  – wunderbar auktioniert  von Jörg Schörner, Ensemblemitgliede der Deutschen Oper Berlin – für Wotans Speer, Siegfrieds Schwert und den Ring der Ringe plus Spenden mehr als 70.000 € zusammengekommen. Ein guter Grundstock für die Neuinszenierung, auf die am Ende dieses Abends die Neugier groß war!

     

    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz
     
    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz
     
    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz
     
    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz
     
    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz
     
    Bühnendinner 2017 © Marcus Lieberenz