Jazzfestival vom 9. bis 14. September 2022

Jazzfestival: Broadway-Jazz / Open-Air auf dem Parkdeck

Die Fusion von Jazz mit Lyrik auf dem Parkdeck

09
Freitag
September
19:30
€ 20,00 / ermäßigt € 15,00
Freie Platzwahl
zum Inhalt

Viele Jazzstandards haben ihren Ursprung in Broadwayshows. Songs von Cole Porter wie „Night and Day“ oder „I've Got You Under My Skin“ stehen im Zentrum des Abends, die von Sänger*innen des Ensembles der Deutschen Oper Berlin und dem jungen, sich eine fulminante Jazz-Karriere aufbauenden Atrin Madani interpretiert werden. Erstmals sang Madani mit der BigBand noch als Mitglied im Jugendjazzchor „Young Voices Brandenburg“. Heute – vier Jahre und ein Musikstudium später – singt Madani auf Bühnen wie dem A-Trane, der Bar jeder Vernunft, der Maison de France oder beim Bürgerfest des Bundespräsidenten, auf Konzerttouren mit seiner Band u. a. in den USA, Kanada oder Israel. Genießen Sie einen Spätsommerabend, der Sie jenseits des Atlantiks entführt in die große Welt der Stars und Sternchen der berühmtesten Showmeile der Welt!

Unsere Artikel zum Thema

Rave im Opernhaus

Newsletter

Aktuelles zum Spielplan
und zum Vorverkaufsbeginn
Persönliche Empfehlungen
Besondere Aktionen ...
Seien Sie immer gut informiert!

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie 25% Ermäßigung bei Ihrem nächsten Kartenkauf

* Pflichtfeld






Newsletter

06
DEZ

Adventskalender im Foyer: Das 6. Fensterchen

Heute im Foyer: „Der Nikolaus kommt“
17.00 Uhr / Rang-Foyer rechts
Dauer: ca. 25 Minuten / Eintritt frei


Der Besuch des Nikolaus ist eine lieb gewonnene Tradition beim Adventskalender der Deutschen Oper Berlin. Diesmal ermutigen wir unsere jüngeren Gäste, selbst aktiv zu werden und mit uns ihre schönsten Erlebnisse aus dem letzten Jahr zu teilen. Während zauberhafte Musik erklingt und der Nikolaus bestimmt die ein oder andere Süßigkeit im Gepäck hat, laden wir zu einer kleinen interaktiven Aktion ein. Unseren Nikolaus begleitet in diesem Jahr die junge italienische Sopranistin Elisa Verzier.

2016 gab sie ihr Debüt am Teatro Verdi di Trieste in Mendelssohns EIN SOMMERNACHTSTRAUM und als Serpina in Paisiellos LA SERVA PADRONA. Zu ihrem kirchenmusikalischen Repertoire gehören Mozarts „Krönungsmesse“, Händels „Messias“, John Rutters „Mass of the Children“ und mehrere Stücke von Pergolesi, Schubert und Bach. Elisa Verzier ist Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe. Zu ihren nächsten Engagements gehören Norina / DON PASQUALE in Triest und La Contessa / LA SCUOLA DEI GELOSI in Turin. In der Spielzeit 2022/23 ist sie als Stipendiatin des Förderkreises im Ensemble der Deutschen Oper Berlin engagiert, wo sie u. a. Pamina / DIE ZAUBERFLÖTE, Marzelline / FIDELIO, Frasquita / CARMEN, Musetta / LA BOHÈME und Zerlina / DON GIOVANNI singen wird.